Aktuelles

Termine und Aktuelles

Einladung zur Versammlung der Stöberhundegruppe

am Samstag den 23.02.2019 findet die Versammlung der Stöberhundegruppe " Verein Deutscher Wachtelhunde Baden Württemberg"  im Gasthaus "Hirschen" Hauptstraße 3, (Tel. 07706/23178073)  Bad Dürrheim - OT Oberbaldingen statt

Beginn ist um 9:30 Uhr mit den nachstehend aufgeführten Themen

  • Neue Zugangsdaten für die Homepage der StHG
  • Neu: Anmeldelisten zu den Drückjagdterminen können ab 2019 über die Homepage eingesehen werden (keine Anmeldungen über WhatsApp)
  • Neu: Datenschutzverordnung, Zustimmung aller HF wegen personenbezogener Daten,
    Namen der HF auf den Anmeldelisten zu Drückjagden
  • Senkung freiwilliger Obolus zur Unterstützung der StHG auf 15,-- Euro jährlich
  • Richtlinien/Kriterien zur Teilnahme an Drückjagden
  • Wie verhalten wir uns in den Sozialen Medien - Veröffentlichung von Bildern und Berichten
  • Regeln/Verhalten zum Angehen von gestelltem Wild. Wann darf ein HF den Stand verlassen? Wichtig: Immer Abfangmesser auf dem Stand mitführen!
  • Schlechte Stände auf Drückjagden. Wie gehen wir damit um?
  • Verjagen, Gehorsam, Kondition, Kennzeichnung von eingesetzten Hunden, Stöbern
    vom Stand aus bei DJ
  • Finanzielle Unterstützung der Hundeführer durch das Land B-W bei DJ
  • Einsatz als Standschnaller künftig entgeltlich oder unentgeltlich wie bisher?
  • Thema Klettersitze auf DJ – Konkurrenz oder ein Miteinander?
  • Umgang mit Wölfen auf DJ. Wie können wir uns verhalten?
  • Wie gehen wir mit DJ-Terminen um, wenn Wölfe vorkommen?
  • Direkte Einladungen von Jagdveranstaltern. Wie verhalten wir uns künftig?
  • Mitführen eines Verbandssets auf DJ
  • Neu: WhatsApp Gruppe
  • Hundeführerlehrgänge 2019, Informationsveranstaltung JP 2019
  • Streckenstatistik 2018/2019
  • Verbesserungsvorschläge/DiskussionWegen der Planung bitten wir vorab um Anmeldung, wer zur Versammlung am 23.02.2019 kommt, an: kirchner_klaus@gmx.net     

       Gruß Konrad Jegler und Klaus Kirchner

 


 

Einladung zur Landesgruppenversammlung

am 09.03.2019 veranstaltet unsere Landesgruppe ihre jährliche Versammlung in Geisingen. Wie auch bereits im Vorjahr findet die Landesgruppenversammlung im

Hotel Sternen, Ringstr. 1-4, in 78187 Geisingen, Ortsteil Kirchen-Hausen statt.  (Tel. 07704-8039   www.hotel-sternen.de )

Beginn der Veranstaltung ist um 10:00 Uhr

Tagesordnungspunkte:  

    1. Begrüßung
    2. Gedenken verstorbener Mitglieder
    3. Bericht des Landesgruppen-Vorsitzenden
    4. Bericht des Zuchtwartes mit Verleihung des Züchterpreises
    5. Bericht des Prüfungswartes
    6. Bericht des Schatzmeisters
    7. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
    8. Bericht der Stöberhundegruppe
    9. Wahl der Kassenprüfer
    10. Ehrungen von Vereinsmitgliedern
    11. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
    12. Vortrag zur „Ersten Hilfe bei Jagdhunden"

Weitere Anträge zur Tagesordnung sind bis 01.02.2019 an den Landesgruppenvorsitzenden schriftlich einzureichen  

Alexander Hund

Landesgruppenvorsitzender

 


 

Schöne Weihnachten

Wir wünschen Euch schöne und besinnliche Weihnachtsfeiertage im Kreise

Eurer Familie und einen guten Start ins Jahr 2019

Die Vorstandschaft der Landesgruppe Baden-Württemberg Süd


 

Informationstag zum Ablauf einer Jugendprüfung (JP)

Unsere Landesgruppe führt am Samstag, den 16.02.2019 für interessierte Hundeführerinnen und Hundeführer eine Informationsveranstaltung zur Vorbereitung auf die Jugendprüfung durch, zu der wir herzlich einladen.

Die Veranstaltung findet im Raum Ertingen/ Heiligkreuztal statt. Ort und Treffpunkt wird den Teilnehmern nach Anmeldung per Mail mitgeteilt.

Der Ablauf der Veranstaltung ist wie folgt geplant: Morgens wird im Lokal der allgemeine Ablauf einer Jugendprüfung und die jeweiligen Fächer und die Anforderung anhand der Prüfungsordnung vorgestellt.

Danach gemeinsames Mittagessen.

Nachmittags werden wir versuchen im Revier alle Fächer jeweils mit einigen Hunden durcharbeiten und die Möglichkeiten zur Vorbereitung erläutern.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht jedem Teilnehmer die Möglichkeit bieten können, alle Fächer selbst mit ihrem Hund zu üben.

Anmeldung unter E-Mail: ado.keller@online.de

Für die Landesgruppe Baden-Württemberg Süd

Alexander Hund, Landesgruppenvorsitzender

Adolf Keller, Prüfungswart

 


 

Herzliche Glückwünsche zum 80. Geburtstag

Die Landesgruppe Baden-Württemberg Süd gratuliert seinem Ehrenmitglied ARMIN KIENLE zum 80. Geburtstag (am 20.10.2018) .

Lieber Armin wir wünschen Dir viel Gesundheit, Zufriedenheit und Gottes Segen. Weiter viel Freude mit Deinen Hunden und allzeit Wachtelheil.

Die Vorstandschaft der Landesgruppe Baden-Württemberg Süd, sowie die ganze Wachtelfamilie

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Rückblick Herbstprüfungen 2018

Die Herbstprüfungen innerhalb unserer Landesgruppe sind weitestgehend abgeschlossen. Einige Hundeführer konnten mit Ihren Hunden gute Prüfungsergebnisse erreichen. Der Schlüssel zum Erfolg sind meist die Apportierfächer, hier verläuft der schmale Grad zum bestehen oder eben nicht bestehen einer Prüfung. Bei manchen hat halt auch einfach nur das "quentchen Glück" gefehlt. Hier gilt: wieder kommen, besser machen! Für die bevorstehende Drückjagdsaison, wünschen wir Euch mit Euren Hunden tolle Erlebnisse, gesunde Hunde und Wachtelheil.

Die Vorstandschaft der Landesgruppe Baden-Württemberg Süd

 


 

Herbstprüfungen 2018

Aktuell finden in unserer Landesgruppe die Herbstprüfungen statt. Alle Prüfungstermine fanden großen Zuspruch und sind voll belegt. Als Landesgruppe versuchen wir natürlich jedem Hundeführer innerhalb unserer Landesgruppe einen Prüfungstermin zu ermöglichen. Sollte einen Hundeführer einmal das „Suchenglück“ verlassen haben, meldet Euch rechtzeitig und wir können prüfen, ob nicht an einem späteren Prüfungstermin jemand abgesagt hat und so die Prüfung nochmals absolviert werden kann. Bis dahin wünschen wir Euch einen erfolgreichen und harmonischen Prüfungsverlauf.

Die Vorstandschaft der Landesgruppe Baden-Württemberg Süd

 


 

Nachruf für Kurt Reuther von der Landesgruppe Baden-Württemberg-SÜD

Kurt Reuther wuchs im heimatlichen Forsthaus bereits mit Jagdhunden auf. Als er dann als junger Förster bei Graf Douglas in Stockach als Büroleiter angestellt wurde, war für ihn als tüchtigen Jäger in den umfangreichen Revieren schnell klar, dass er den Wachtelhund zu seinem Gefährten machen musste. Er holte seine Schimmel immer aus besten Zwingern und führte sie konsequent und mit fast preußischer Gründlichkeit auf allen Prüfungen. Für ihn war es selbstverständlich, dass seine DW akribisch auf die Gebrauchsprüfungen vorbereitet und geführt wurden. Er war ein wahrer „Meisterführer“ !  Dies hatte zur Folge, dass er schon sehr bald als Richteranwärter und Richter in der Landesgruppe eingesetzt wurde. Er war ein urteilsicherer, kenntnisreicher Richter, der seine Entscheidungen immer an der jagdpraktischen Einschätzung ausrichtete. So konnte er die Leistungen der Hunde sicher beurteilen und überzeugend begründen. Das Richterteam Reuther / Schellhammer war sehr beliebt und geschätzt. Konsequent wie er war, haben die Beiden ihr Richteramt niedergelegt, als sie sich nicht mehr ausreichend leistungsstark fühlten.

Sein erfolgreiches Führer-und Richterleben hatte natürlich zur Folge, dass Kurt Reuther bald in den Vorstand der Landesgruppe als Schriftwart und vor allem als Prüfungswart berufen wurde. Somit war der Grundstein für die sogenannte „Stockach- Connection“ gelegt. In den 1970 und 1980 Jahren spielte sich das wesentliche Prüfungsgeschehens der Landesgruppe Baden-Württemberg-SÜD in den großen Feld-und Waldflächen des Grafen Douglas ab. Dieser ermöglichte der Landesgruppe, ihre alljährlichen Prüfungen im Stockacher Forstamt unter Leitung von FD Oesterreich zu veranstalten. Und der Mittelpunkt und Motor der Vorbereitung und der Durchführung dieser Prüfungen war Kurt Reuther. Er plante und organisierte über 20 Jahre lang die zahlreichen Veranstaltungen.

Kurt Reuther hat für seine Leistungen und Verdienste um den Deutschen Wachtelhund alle Ehrungen des VDW erhalten. Besonders erwähnenswert ist das Goldenen Vereinsabzeichen für 50 –jährige Mitgliedschaft und die Ehrenmitgliedschaft im Verein für Deutsche Wachtelhunde.

Die Landesgruppe Baden-Württemberg-SÜD vergisst „Ihren“ Kurt Reuther nicht. Der Trauerfamilie sprechen wir unsere aufrichtige Anteilnahme aus.

In stillem Gedenken Armin Kienle, Konrad Jegler und Alexander Hund ( 1. Vorsitzender der LG BW-Süd)

 


 

Welpenprägungstag am 28. Juli 2018

Die Landesgruppe BW-SÜD veranstaltete zum 2. Mal einen Welpenprägungstag. Bisher waren entsprechende Aktivitäten bei den einzelnen Züchtern angesiedelt.

Zwanzig Hundeführer mit ihren Welpen /Junghunden waren angereist und bestätigten die positive Resonanz der Veranstaltung. Auffallend und sehr erfreulich war die Teilnahme von überwiegend jungen Hundeführern mit ihren Familien. Der Nachwuchs in der Landesgruppe ist also gesichert.

In Heiligkreuztal, einem sehr großen Waldgebiet im Forstbetrieb Biberach, Außenstelle Riedlingen, wo Hundeprüfungen schon sehr lange Tradition haben, organisierte unser ZW Ottmar Jochum einen herrlichen, lehrreichen und unterhaltsamen „Junghundetag“ bei strahlendem Sonnenschein.

Wegen der großen Teilnehmerzahl wurden 4 Stationen eingerichtet. An der 1. Station zeigte A. Kienle bei einem eigenen Welpen erste Schritte zum Gehorsam. Es war erstaunlich, was 14 Wochen alte Welpen bereits lernen können. Leinenführigkeit, Sitz, Platz und Bleib sind wichtige erste Schritte, um den Junghund händeln zu können.

Die 2.Station war der Frühprägung auf Schweiß gewidmet. A. Kienle und H. Lang führten in die Anfangsschritte der praktischen Schweißarbeit ein. Diese für Stöberhunde so wichtige Frühprägung wurde von den Welpen passioniert angenommen. Die Lungenschleppe bis zur Tropffährte wurde demonstriert und auch begeistert gearbeitet.

Auf der 3.Station machte J. Müller die Welpen mit den verschiedensten Wildarten als Frischpräperat, Decke, Schwarte usw. vertraut. Manche Welpen packten bereits die Sauschwarte oder waren eher verhalten bei Marder und Rabenkrähe!!

Eine Erfrischung an dem heißen Tag gab es bei der 4. Station, einem großen Waldweiher. Hier konnten die Welpen unter Anleitung von O.Jochum plantschen und auch bereits schwimmen. Die Reizangel mit Entenschwinge oder eine tote Ente unterstützten die Wasserjagdanfänger.

Zwischen den einzelnen Stationen waren Fußmärsche von ca. 15 min zu absolvieren, so dass die Kommunikation und der Bewegungsdrang von Hund und Führern nicht zu kurz kamen.

Am Ende erwartete uns das meisterliche Catering von Bernadette und Ottmar Jochum. Unter uralten Eichen konnte man sich mit Kaffee, Kuchen, Stollen, Grillwürsten und Getränken stärken und weiter „wachtel, wachteln, wachteln“…!

Ein gelungener, herrlicher Tag mit Gleichgesinnten und unseren geliebten Wachtelhunden.

Herzlichen Dank an die Organisatoren !

Armin Kienle

                                   

 


 

Übungstage im Schwarzwildgatter "Louisgarde"

Auch in diesem Jahr konnten unsere Wachtelhundführer ihre Hunde, an zwei verschiedenen Übungstagen, im Gatter an Sauen heranführen. Auch aus anderen Landesgruppen waren hierzu Hundeführer angereist. Je nach Hundealter und Ausbildungsstand standen verschiedene Arbeitsgatter mit Sauen unterschiedlicher Stärke zur Verfügung. Insgesamt kann gesagt werden, dass alle Hunde keine Scheu vor den Sauen hatten und ein recht passioniertes Verhalten am Schwarzwild aufzeigten. Auch die Gattermeister haben insgesamt die Arbeit der einzelnen Hunde, auch unter Berücksichtigung des Alters der Hunde und der hohen Außentemperaturen, gelobt. Beim gemeinsamen und gemütlichen Mittag- bzw. Abendessen wurden dann die einzelnen Arbeiten besprochen und es wurde allerhand über die Jägerei „gefachsimpelt“. Für alle Hundeführer waren dies wieder zwei aufschlussreiche Übungstage.

Vielen Dank allen Hundeführern für die Teilnahme

 

                                   


 

Welpenspieltag der LG BW-Süd am 28.07.2018

Alle Besitzer von Wachtelhundwelpen sind herzlich zu unserem Welpenspieltag am Samstag, 28. Juli 2018 ab 11.00 Uhr im Raum Riedlingen eingeladen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen in Begleitung Ihrer jungen Wachtelhunde (bis zu 8 Monaten). Die Hunde müssen geimpft, entwurmt und frei von ansteckenden Krankheiten sein.

Erfahrene Züchter und Führer werden Ihnen Informationen zur Prägung, Sozialisierung und Einarbeitung von Junghunden geben. Sie werden die Hunde an verschiedene Wildarten heranführen und die Wasserfreude fördern. Weiter werden Grundbegriffe des Gehorsams besprochen und eine Einführung in die Schweiß- und Schleppenausbildung gegeben.

Spiel, Spaß, Freude an den Hunden und Zeit für fachlichen Austausch stehen im Vordergrund.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Treffpunkt: „Waldschule Schneckenhaus“ Nähe Heiligkreuztal bei 88499 Altheim. (Ausschilderung ab Straße „Am Soppenbach“)

Anmeldung bis 15.07.2018 bei unserer Prüfungsgeschäftsstelle: Adolf Keller, Tel.: 07371 5300 bzw. Email: ado.keller@online.de Ottmar Jochum, LG-Zuchtwart

 


 

Übungstag im Schwarzwildgatter "Louisgarde"

Die LG Baden Württemberg Süd bietet wieder für Führer Deutscher Wachtelhunde Übungstage im

Schwarzwildgatter "Louisgarde" bei Bernsfelden an.

An zwei Auswahlterminen können jeweils bis zu 10 Hunde unter kontrollierten Bedingungen, durch erfahrende Gattermeister, an Schwarzwild herangeführt werden. Die Übungstage richten sich an alle Hundeführer mit ihren Hunden, die die Stöberarbeit im Gatter simulieren möchten.

Termine:

28.07.2018 ab 09:00 Uhr
29.07.2018 ab 09:00 Uhr
Kosten
Mitglieder im Landesjagdverband Baden-Württemberg zahlen 20,- EURO Mitglieder anderer Landesjagdverbände 40,- EURO

Nichtmitglieder in einem Landesjagdverband 80,- EURO

Beträge verstehen sich pro Gatter-Übungseinheit und sind bei Anmeldung zu entrichten. Die Gattergebühr wird bei "Nichterscheinen" nicht zurückerstattet (Reugeld)! Es zählt das Windhundprinzip.

Hundeführer die an beiden Tagen eine Übungseinheit einplanen möchten, haben die Möglichkeit in der Nähe zu Übernachten.

Überweisung der Gattergebühr an:
Sven Zachmann auf Konto: IBAN : DE73 60050101 000 1601570 Verwendungszweck: Vorname.Name - Schwarzwildgatter-

Anmeldung zeitnah oder bis spätestens 13.07.2018 per Mail an Sven Zachmann, E-Mail: zachis@web.de